Author: | Category: Transport News |

Blogbilder_IMG_9126Der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu und wir alle wissen was das bedeutet: klar es wird wieder kälter aber ich denke eher an die vielen I-Dötzchen und die Kinder, die das erste Mal auf eine weiterführende Schule gehen. Der Schulweg ist länger und wird meist mit dem Fahrrad zurückgelegt. Hier lauern einige Gefahren. Daher: Aufmerksam fahren und Abstand halten!

Kinder sind ungestüm und an ihrem ersten Schultag und in den ersten Wochen freuen sie sich riesig auf die Schule und nehmen ihre Umgebung und die Gefahren, die auf dem Schulweg lauern noch nicht wahr. Hier sind die Eltern in der Pflicht, die Verkehrserziehung zu übernehmen. Bei rot bleibst du stehen, suche den Augenkontakt mit dem Fahrer und laufe nie ohne links und rechts geguckt zu haben über die Straße!

Die Transportbotschafter aus Deutschland sind aktuell wieder auf Tour und unterstützen Eltern an den Schulen mit der Verkehrserziehung. Sie kommen mit ihrem TimoTruck vorgefahren; eine Augenweide und Garant für Aufmerksamkeit. Hier erzählen sie den Kindern von den Gefahren, die im Straßenverkehr auf sie zukommen können und wie sie sich schützen können.

Wenn ein LKW an einer Ampel steht, sollte man ihn am besten passieren lassen. Der Tote Winkel eines LKW ist so groß, dass selbst ganze Schulklassen von über 30 Kindern dort verschwinden können und somit ungesehen bleiben. Bei ihren Schulbesuchen zeigen genau das die Transportbotschafter den Kindern. Jedes Kind darf sich einmal hinter das Lenkrad setzen und sehen, dass seine ganze Schulklasse, die eben noch neben dem LKW stand, im Spiegel nicht zu sehen ist.

Unfälle passieren täglich auf österreichischen Straßen, doch wenn Kinder beteiligt sind, wird es besonders schlimm. Die meisten dieser Unfälle passieren beim Abbiegen. “Das hängt natürlich auch immer mit dem toten Winkel zusammen, den Kinder, aber auch Erwachsene häufig unterschätzen”, so Polizeichef Wollziefer. Wie gesagt, beim LKW ist der tote Winkel besonders groß. Ohne Probleme verschwindet eine Schulklasse dort.